Das wünschen sich meine Katzerl und ich fürs neue Zuhause.

 

**Wohnungskatzen:

-unbedingt stabil vernetztes Aussichtsfenster für sotwendige Frischluft und Sonne für die Vitamin D-Bildung.... und zur Unterhaltung.

-oder vernetzter Balkon oder kleines Freigehege auf Terasse oder Garten (schaut mal im Web unter "Bilder von Katzenfreigehegen"! Da zeigt sich Katzenliebe!!!

 

**Kratzbaum oder Kratzbrett oder  Catwalks mit  Kratzbrett.   2 Katzenkloos.

 

**Anwesende Familienmitglieder......Junge Katzen benötigen Aufmerksamkeit und Erziehung, dazu muß jemand im Haus sein und nicht nur in den Abendstunden daheim.

 

**Bei Wohnungskatzen und Freigängern:

 

**Bereitschaft zu guter hochwertiger Nahrung, braucht nicht überteuert sein, aber nicht aus     Sparsamkeitsgründen minderwertiges Billigfutter in der 30 Cent-Dose geben ..... Feucht-und Naßfütterung wichtig. Besonders Wohnungskatzen sind von unserem Ernährungskonzept abhängig und können ihre biologische Instinkt-Nahrung nicht selber fangen.Info dazu erhalten Sie gerne von mir....

 

*viel Liebe und Steicheleinheiten...meine Kitten wachsen liebevoll auf und sollen auch im neuen Heim Zuneigung erfahren. Auch wenn manche schon viele schlimme Dinge erlebt haben, sollen es ihnen ab jetzt gutgehen.

 

*Besitzerbereitschaft zur regelmäßigen normalen ärztlichen Versorgung wie Entwurmung, Kastration, Impfung.

 

*daran denken, Haustiere kosten Zeit und Geld und leben mit uns über 10 Jahre!

 

 

**Freigängerkatzen:

*Ich gebe keine meiner Katzen ab, wenn das neue Zuhause nicht verkehrsberuhigt liegt! Zu oft habe ich überfahrene Katzen gesehen...Die Aufzucht meiner Kleinen war für mich teuer und zeitaufwendig und ist meine ehrenamtliche  "Tierschutzspende". Ebenso sind die Tierarztkosten für die kleinen kranken Katzenbabys sehr hoch - darum will ich sie nicht an unsichere Plätze vermitteln, auf denen sie nicht alt werden.

 

*Katzenklappe oder sonstige "Rein-Raus"-Kontrolle! Mir tun die Katzen leid, die oft stundenlang in der Kälte oder Nässe wartend vor der Tür oder dem Fenster sitzen und nicht ins Haus können.....

 *darum bitte einen kleinen Unterschlupf basteln für die Terasse oder Garten: eine "Katzenhütte" oder eine Kuschelecke im Gartenhaus, oder eine isolierte Box mit Kissen....

 

*auch Freigangkatzen freuen sich über ein Katzenkloo irgentwo im Haus, denn nachts oder im Winter oder in Krankheitszeiten will auch eine Mietze etwas verwöhnt werden....